Konzert Verdi-Requiem

hr-Sinfoniekonzerte
Andrés Orozco-Estrada
  • Erika Grimaldi | Sopran
  • Violeta Urmana | Alt
  • Saimir Pirgu | Tenor
  • Kihwan Sim | Bass
  • MDR Rundfunkchor
  • Andrés Orozco-Estrada | Dirigent

  • Giuseppe Verdi | Messa da Requiem
  • Frankfurt am Main
    Alte Oper
    Großer Saal
    Opernplatz 1
    60313 Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main
    Alte Oper
    Großer Saal
    Opernplatz 1
    60313 Frankfurt am Main

Tag des Zorns. Eine Totenmesse, so leidenschaftlich wie eine Oper, mit einem jüngsten Gericht wie eine Höllenfahrt. Die Zeitgenossen meinten es nicht eben hochachtungsvoll, als sie 1874 die »Messa da Requiem« von Giuseppe Verdi als »Oper im Kirchengewande« titulierten. Zu leidenschaftlich, zu sinnlich, zu viel äußerer Furor – das war der Vorwurf.

Videobeitrag

Video

zum Video Andrés Orozco-Estrada zum »Verdi-Requiem«

Ende des Videobeitrags

Aber Verdi war nun einmal ein Mann für die große Bühne, was allerdings nicht bedeutet, dass er die tradierte Totenmesse hier banalisierte, weil er sie italianisierte. Im Gegenteil: Hier wird ganz von Herzen voll Inbrunst gefleht um Errettung, die Furcht vor den Schrecken des jüngsten Gerichts macht sich tonstark Luft, die große Trommel schlägt zum »Dies irae« mit Macht. Die Trompeten verkünden das Ende der Tage, der Mensch steht vor der Apokalypse. Und keiner begleitet ihn dorthin mit mehr Imaginationskraft als Giuseppe Verdi.

Weitere Informationen

19 Uhr | Konzerteinführung

Karten: 54,50 € | 44,50 € | 35,50 € | 26,– € | 17,– €
Bis zu 50 % Ermäßigung für Schüler, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Das Konzert im Internet:
Video-Livestream am 20. Oktober 2017
auf ARTE Concert (concert.arte.tv/de)
und www.hr-sinfonieorchester.de

Das Konzert in hr2-kultur:
Freitag, 20. Oktober 2017, 20.04 Uhr (live)
Dienstag, 7. November 2017, 20.04 Uhr

Ende der weiteren Informationen