CD-Cover Bruckner 9
Bild © Sony RCA

Nach der international hochgelobten und mehrfach ausgezeichneten Neueinspielung der 7. Sinfonie wird hiermit die zweite CD der Bruckner-Gesamtaufnahme des hr-Sinfonieorchesters unter Paavo Järvi vorgelegt: Bruckners 9. Sinfonie.

Weitere Informationen

Anton Bruckner: 9. Sinfonie

hr-Sinfonieorchester
Paavo Järvi

SACD
Sony Music RCA
88697542572

Gesamtdauer: 65:39

Auszeichnungen:
Supersonic Award – pizzicato, 09/2009

Ende der weiteren Informationen

Bruckners 9. Sinfonie ist ein Werk der Transzendenz und Vollendung, in dem der spät berufene und spät zu öffentlicher Anerkennung gelangte Sinfoniker sein eindrucksvolles musikalisches Vermächtnis ablegte.

Obwohl Bruckner fast ein Jahrzehnt – von 1887 bis zu seinem Tod 1896 – an dem Werk arbeitete, hat er sie nicht vollenden können. Vom groß angelegten Schlusssatz, den Bruckner resignierend und hoffend zugleich »dem lieben Gott« gewidmet hatte, existieren nur umfangreiche Skizzen.

Dass die Sinfonie auch in ihrer unvollendeten Dreisätzigkeit aber wie eine mächtige Einheit erscheint, verdankt sie nicht zuletzt dem gewaltigen Adagio des dritten Satzes, das in seiner Ausdruckskraft wie kompositorischen Dichte und Kühnheit einen ebenbürtigen Gegenpol zum monumentalen Kopfsatz schafft und Bruckner selbst für das Schönste hielt, das er je geschrieben hat.

Die neue Einspielung der 9. Sinfonie zeigt das hr-Sinfonie- orchester und Paavo Järvi dabei einmal mehr als große Bruckner-Interpreten. In Japan erhielt die CD bereits hervorragende Kritiken und wurde aktuell in Europa auch schon mit dem »Supersonic Award« der Zeitschrift »pizzicato« ausgezeichnet.