CD-Cover Vogler
Bild © Sony

Der renommierte deutsche Cellist und Festival-Intendant Jan Vogler hat mit dem hr-Sinfonieorchester und Andrés Orozco-Estrada 2015 berühmte Tschaikowsky-Werke für Cello und Orchester eingespielt, die jetzt bei Sony Classics auf CD erschienen sind.

Weitere Informationen

Peter Tschaikowsky

Sérénade mélancolique
Rokoko-Variationen
Souvenir d'un lieu cher
Souvenir de Florence


hr-Sinfonieorchester
Jan Vogler, Violoncello
Andrés Orozco-Estrada, Dirigent

Moritzburg Festival Ensemble

CD
Sony classical
88875114292

Gesamtdauer: 72:43

Ende der weiteren Informationen

Tschaikowsky war ein leidenschaftlicher Bewunderer Mozarts. Das bedeutendste Dokument seiner Verehrung für den großen Wiener Meister sind die geistvollen »Rokoko-Variationen« für Violoncello und Orchester, in denen Tschaikowsky gleichsam verklärend auf eine verlorene Vergangenheit zurückblickt. Im Unterschied zu der elf Jahre später entstandenen »Mozartiana«-Suite, in der Tschaikowsky Mozart'sche Originalkompositionen bearbeitete, handelt es sich bei den »Rokoko-Variationen« um eine vollständige Eigenkomposition. Sie sind ein modernes einsätziges Cellokonzert, das die Variationenform, den Rondo-Gedanken und die Technik der monothematischen Entwicklung zu neuartiger, eigenständiger Gestalt verbindet. Und immer wieder durchbricht die starke lyrische Kraft des Opernkomponisten Tschaikowsky den konzertant-virtuosen, lockeren Grundzug der Komposition.

Gerahmt wird Jan Voglers Einspielung der »Rokoko-Variationen« auf der CD durch die »Sérénade mélancolique« op. 26 für Violine und Orchester und dem »Souvenir d'un lieu cher« op. 42 Nr. 1, zwei Arrangements für Cello und Orchester von Jan Vogler, die ebenfalls mit dem hr-Sinfonieorchester und Andrés Orozco-Estrada eingespielt wurden. Darüber hinaus präsentiert die CD noch Tschaikowskys bekanntes Streichsextett »Souvenir de Florence« mit Jan Voglers Moritzburg Festival Ensemble.