DVD-Cover Im Kampf mit dem Berge
Bild © Universum

Zum 50. Todestag von Paul Hindemith ist 2013 in der Edition der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung die DVD der (nahezu) vollständig rekonstruierten und digital restaurierten Fassung von »Im Kampf mit dem Berge« des legendären Bergfilm-Pioniers Arnold Fanck erschienen, für die das hr-Sinfonieorchester mit Frank Strobel exklusiv die originale Begleitmusik von Hindemith eingespielt hat.

Weitere Informationen

Arnold Fanck: Im Kampf mit dem Berge

Eine Alpensinfonie in Bildern
Deutschland 1921

Regie/Buch/Schnitt: Arnold Fanck
Kamera: Sepp Allgeier
Darsteller: Ilse Rohde / Hannes Schneider
Musik: Paul Hindemith
Restaurierung: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung / Filmarchiv Austria
Archivbeistellung: Hindemith Institut Frankfurt
Projektkoordination: ZDF/ARTE Filmredaktion
Einspielung: hr-Sinfonieorchester / Frank Strobel

Viragierte rekonstruierte Bildfassung

Universum Film GmbH

Spieldauer: 71 Minuten

Ende der weiteren Informationen

Arnold Fancks überwältigendes Bergdrama mit Dokumentaraufnahmen der waghalsigen Besteigung des 4500 Meter hohen Lyskamm-Gipfels in den Alpen durch die beiden, zu ihrer Zeit sehr prominenten Skiläufer Ilse Rohde und Hannes Schneider war lange Zeit nur in einer gekürzten Schwarz-Weiß-Version bekannt. 2012 fand man in Wien und Berlin zwei weitere Nitro-Filmkopien von Fancks Film. Die Wiener Kopie enthält historische Einfärbungen und fast alle originalen Zwischentitel. Auf Grundlage dieser Glücksfunde konnten die Restauratoren der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung und des Filmarchivs Austria den Stummfilm nun in nahezu originaler Länge rekonstruieren.

Als wichtigstes Hilfsmittel erwiesen sich dabei die exakten Text- und Synchronangaben der Originalpartitur von Paul Hindemith, die das Hindemith Institut Frankfurt als Manuskript verwahrt. Seine facettenreiche Filmmusik für kleines Orchester, die mit ihrer mehr als 70-minütigen Länge die Dimension einer Mahler-Sinfonie hat, stellt eine der ersten Originalkompositionen der deutschen Stummfilmkunst überhaupt dar.

Anlässlich von Hindemiths 50. Todestag spielte sie das hr-Sinfonieorchester mit Frank Strobel in Koproduktion mit ZDF/ARTE im Umfeld eines Konzertes exklusiv für eine neue Fernsehfassung ein, die in der zeitlichen Nähe zum Hindemith-Gedenktag auf ARTE erstausgestrahlt wurde und nun auch auf DVD zugänglich gemacht worden ist.