Matthias Goerne
Matthias Goerne Bild © Marco Borggreve

Er ist einer der großen Sänger unserer Zeit, der mit seinem geschmeidigen Timbre und seinen tiefgründigen Interpretationen die Hörer weltweit in den Bann zu ziehen versteht. Ob in London oder Salzburg, New York oder Tokio – überall wird der aus Weimar gebürtige Bariton Matthias Goerne für seine außerordentliche Gestaltungskunst bewundert.

Als ein »Meister des Leisen, Hintergründigen« erlebt man ihn, der mit feinen Stimmnuancierungen seine Geschichten erzählt und zu deren Kern vordringt, besser als es dies jedes Pathos könnte. »Goerne schildert, analysiert Emotionen, ohne sich von ihnen vereinnahmen zu lassen, wie ein genauer, mitfühlender Beobachter«, so die Wiener »Presse«. Genaue Artikulation, beredte Phrasierung, Beweglichkeit bis ins leiseste Pianissimo hinein sind weitere Merkmale seiner enormen Kunst, die Goernes Auftritte stets zu einem Erlebnis machen.

Gemeinsam mit Paavo Järvi und dem hr-Sinfonieorchester hatte Matthias Goerne 2007 bereits Mahlers »Wunderhorn-Lieder« präsentiert und in der Alten Oper Frankfurt wie bei den London »Proms« und im Concertgebouw Amsterdam Publikum und Presse begeistert.

Konzerte mit dem hr-Sinfonieorchester

Als »residierender Künstler« arbeitete Goerne in der Spielzeit 2009/10 intensiv mit dem hr-Sinfonieorchester zusammen und war in vier sehr unterschiedlichen Programmen in Frankfurt zu erleben – als Konzertsänger, als Liedsänger wie auch als Interpret zeitgenössischer Musik.

________________________________________

Sa_21.11.2009
Klangbiennale 2 | hr-Sendesaal

Thomas Larcher| Die Nacht der Verlorenen (Deutsche Erstaufführung)

Arturo Tamayo | Dirigent

_________________________________________

Do_28.01.2010
Fr_29.01.2010
hr-Sinfoniekonzert | Alte Oper

Dmitrij Schostakowitsch | Michelangelo-Suite

Gianandrea Noseda | Dirigent

_________________________________________

So_31.01.2010
Lunchkonzert | hr-Sendesaal

Schubert-Lied-Matinée

Alexander Schmalcz | Klavier

_________________________________________

Do_17.06.2010
Fr_18.06.2010
hr-Sinfoniekonzert | Alte Oper

Lieder von Franz Schubert und Richard Strauss

Paavo Järvi | Dirigent