Fazıl Say
Fazıl Say Bild © Marco Borggreve

Er ist ein Extrem-Musiker, wie es nur wenige gibt: der türkische Pianist, Komponist und Grenzgänger Fazıl Say. Virtuosität und Temperament, Eigenwilligkeit und Durchsetzungskraft sind seine Stärken, eine außergewöhnliche Musikalität und ein enorm weiter musikalischer Horizont ebenso. Für seine intensiven, teilweise durchaus ungewöhnlichen Interpretationen kann man ihn bewundern oder auch ablehnen – gleichgültig jedenfalls lassen sie keinen.

Fazıl Say ist ein geborener Live-Musiker. Im Konzert kann er spontan sein und Grenzen überschreiten: auf dem Flügel etwa türkische Folklore improvisieren. Und Mozart, zu dem er eine ganz eigene Beziehung hat, den lässt er geradezu swingen. Wenn Fazıl Say spielt, hat man stets den Eindruck, die 88 Tasten reichen ihm nicht aus, um all das auszudrücken, was er in der Musik entdeckt.

»Ich brauche Musik in all ihren Facetten«

Nur Pianist zu sein hat den 1970 in Ankara geborenen und später in Deutschland ausgebildeten Musiker auch nie gelangt: Fazıl Say komponiert, flirtet mit Jazz und wirkt erfolgreich als interkultureller Botschafter. Hochengagiert und leidenschaftlich tourt er und mischt sich ein. Seine Motivation erklärt der weltweit gefeierte und vielfach ausgezeichnete Künstler mit frappant kurzen und einfachen Worten: »Ich bin Fazıl Say, Musiker. Ich brauche Musik in all ihren Facetten.«

Konzerte mit dem hr-Sinfonieorchester

Als »Artist in Residence« des hr-Sinfonieorchesters arbeitete der Multi-Künstler Fazıl Say in der Saison 2012/13 intensiv mit dem Orchester zusammen: In fünf Projekten konnte man ihn dabei in der ganzen Bandbreite seiner faszinierenden Arbeit erleben.

_______________________________________

Sa_10.11.2012
Artist in Residence Weekend – Fazil Say Nacht | hr-Sendesaal

Fazıl Say
| Hezarfen – Konzertstück für Ney-Flöte und extra großes Orchester / Universe Symphony
(Auftragswerk des hr und des Mozarteum Orchesters Salzburg – Deutsche Erstaufführung)
Ludwig van Beethoven | Klaviersonate op. 27 Nr. 2 cis-Moll (»Mondschein-Sonate«)
Frédéric Chopin | 3 Nocturnes
Fazıl Say | Istanbul Symphony
Burcu Karadağ | Ney / Howard Griffiths | Dirigent

So_11.11.2012
Artist in Residence Weekend – Lunchkonzert | hr-Sendesaal

Wolfgang Amadeus Mozart
| Klaviersonate A-Dur KV 331
Fazıl Say | Streichquartett op. 29 (»Divorce«)
Joseph Haydn | Klaviersonate Nr. 48 C-Dur
Ulvi Cemal Erkin | Klavierquintett

Hába Quartett

_________________________________________

Do_17.01.2013
Fr_18.01.2013
hr-Sinfoniekonzert | Alte Oper Frankfurt

Maurice Ravel
| Klavierkonzert G-Dur
George Gershwin | Rhapsody in Blue

Carlos Miguel Prieto | Dirigent

_________________________________________

Do_28.02.2013
Fr_01.03.2013
hr-Sinfoniekonzert | Alte Oper Frankfurt

Ludwig van Beethoven
| 3. Klavierkonzert

Gianandrea Noseda | Dirigent

_________________________________________

Fr_08.03.2013
Sa_09.03.2013
Barock+ | hr-Sendesaal

Wolfgang Amadeus Mozart
| Klavierkonzert A-Dur KV 414

Paavo Järvi | Dirigent