Cilia Trio
Bild © Matthias Schmitt

Das Cilia Trio hat sich nach einer der imaginären Figuren benannt, mit deren Hilfe Robert Schumann in der von ihm herausgegebenen »Neuen Zeitschrift für Musik« gegen das damals vorherrschende oberflächliche Virtuosentum und für eine »neue poetische Zeit« in der Musik kämpfte.

Zu diesen Protagonisten aus Schumanns Geiste mit gemeinsamen musikalischen Überzeugungen gehörte neben »Florestan« und »Eusebius« (alias Schumann selbst), »Felix Meritis« (alias Mendelssohn) sowie »Meister Raro« (alias Schumanns Schwiegervater Friedrich Wieck) auch »Cilia«, die von Clara Schumanns Persönlichkeit inspiriert wurde.

Schumanns Anliegen, das den drei Musikerinnen des Cilia Trios heute nicht weniger aktuell als zu dessen Zeit erscheint, fühlt sich das Ensemble stark verpflichtet. Ebenfalls im Vertrauen auf gemeinsame musikalische Überzeugungen und ein tiefes gegenseitiges Verständnis – die beiden Streicherinnen Charys Schuler und Maja Schwamm musizieren bereits seit 1998 im hr-Sinfonieorchester zusammen – hat sich das Cilia Trio 2012 formiert. Neben Konzerten in Deutschland war es 2014 auch in die USA eingeladen, um als Kammerensemble des »American Suzuki Institute« Meisterkurse und Konzerte zu geben.

Weitere Informationen

Konzerte 2017/18

05.11.2017 – Kassel – Kasseler Musiktage
13.01.2017 – Lauterbach – Lauterbacher Hohhaus-Konzerte

Ende der weiteren Informationen