hr-Brass
Bild © Ben Knabe

Die Blechbläser des hr-Sinfonieorchesters begannen 1986 aus Freude am gemeinsamen Musizieren im Ensemble zu arbeiten. Inzwischen ist aus der Gruppe längst ein profiliertes Brass-Ensemble geworden.  

Dank seines virtuosen und homogenen Ensembleklangs – ein Resultat nicht zuletzt auch aus der gemeinsamen Orchesterarbeit – feiert das Ensemble heute weit über die Grenzen Hessens Erfolge. Die regelmäßige Zusammenarbeit mit führenden Persönlichkeiten der Blechbläser-Kammermusik, wie Philip Jones (London), Edward H. Tarr (Basel), Jiggs Whigham (Köln) und Lutz Köhler (Hannover), hat das spezifische Profil des Ensembles maßgeblich mitgeprägt.

Die Besetzung der hr-Brass ist sehr flexibel; sie variiert vom Sextett bis hin zu neunzehn Musikern (6 Trompeten, 4 Hörner, 3 Posaunen, 3 Tuben und 3 Schlagzeuger). So gehören die großen venezianischen Meister Gabrieli und Frescobaldi ebenso selbstverständlich zum Repertoire wie etwa Mussorgskys »Bilder einer Ausstellung«, Camille Saint-Saëns' »Karneval der Tiere« oder Händels »Feuerwerksmusik«. Eine Reihe von CDs dokumentiert das breite musikalische Spektrum des Ensembles.

Weitere Informationen

Konzerte 2017/18

11.03.2018 – hr-Sendesaal – Blech-Gesellschaft

Ende der weiteren Informationen