Konzert Joshua Bell spielt Brahms

hr-Sinfoniekonzerte Pariser Sinfonien
Joshua Bell
  • Joshua Bell | Violine
  • Andrés Orozco-Estrada | Dirigent

  • Béla Bartók | Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta
  • Johannes Brahms | Violinkonzert
  • Frankfurt am Main
    Alte Oper
    Großer Saal
    Opernplatz 1
    60313 Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main
    Alte Oper
    Großer Saal
    Opernplatz 1
    60313 Frankfurt am Main

Schon die Körperspannung des nach wie vor jungenhaft wirkenden Joshua Bell signalisiere: »Gleich werden die Zuschauer ein Wunder erleben« – die Offenbach Post beschrieb so den Auftritt des amerikanischen Stargeigers beim hr-Sinfonieorchester 2017. Jetzt kehrt der Mann mit dem so geradlinigen und intensiven Stradivari-Ton nach Frankfurt zurück. Brahms steht auf seinem Programm, dessen Violinkonzert ist ein Klassiker und Prüfstein zugleich.

Videobeitrag
AOE: Joshua Bell

Video

zum Video Andrés Orozco-Estrada zu »Joshua Bell spielt Brahms«

Ende des Videobeitrags

Und es bekommt mit der »Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta« von Béla Bartók ein Werk an die Seite, das vergleichbaren Rang besitzt: Auch sie ist ein Schlüsselwerk ihres Jahrhunderts, eigensinnig und gegen alle Konvention. Und noch eine Parallele: Sowohl das Brahms-Violinkonzert als auch die Bartók-Musik brennt im Finale ein Feuerwerk im Stil ungarischer Volksmusik ab, verpackt zwar mit höchstem Kunstanspruch, aber dennoch ungestüm, vital und offensiv musikantisch.

Weitere Informationen

It is not a virtuoso concerto and yet it requires the perfect virtuoso: Johannes Brahms' Violin Concerto is a classic and a key work of his century - just like the so very unconventional »Music for Strings, Percussion and Celesta« by Béla Bartók. The two are linked not only by the fact that they are both idiosyncratic solitaires - the finales of both works also culminate in fireworks in the style of Hungarian folk music.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

19 Uhr | SPOTLIGHT-MINI
Joseph Haydn
| Sinfonie Nr. 87
Eintritt für Besucher dieses Konzerts frei!

Karten: 54,50 / 44,50 / 35,50 / 26,– / 17,– €

Bis zu 50 % Ermäßigung für Schüler, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Das Konzert im Internet:
Video-Livestream am 13. März 2020
auf www.hr-sinfonieorchester.de

Das Konzert in hr2-kultur:
Freitag, 13. März 2020, 20.04 Uhr (live)
Dienstag, 24. März 2020, 20.04 Uhr

Ende der weiteren Informationen


Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren ...

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Europa Open Air