Konzert Joshua Bell spielt Brahms

hr-Sinfoniekonzerte Pariser Sinfonien
Joshua Bell
  • Joshua Bell | Violine
  • Andrés Orozco-Estrada | Dirigent

  • 19 Uhr
  • SPOTLIGHT-MINI:
  • Joseph Haydn | Sinfonie Nr. 87
  •  
  • 20 Uhr
  • Béla Bartók | Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta
  • Johannes Brahms | Violinkonzert
  • Frankfurt am Main
    Alte Oper
    Großer Saal
    Opernplatz 1
    60313 Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main
    Alte Oper
    Großer Saal
    Opernplatz 1
    60313 Frankfurt am Main

Info: Besucher dieses Konzerts können mit ihren Tickets um 19 Uhr im Rahmen des neuen Kurzkonzerts SPOTLIGHT-MINI zudem Joseph Haydns Sinfonie Nr. 87 erleben. (Freie Platzwahl)

Schon die Körperspannung des nach wie vor jungenhaft wirkenden Joshua Bell signalisiere: »Gleich werden die Zuschauer ein Wunder erleben« – die Offenbach Post beschrieb so den Auftritt des amerikanischen Stargeigers beim hr-Sinfonieorchester Frankfurt 2017. Jetzt kehrt der Mann mit dem so geradlinigen und intensiven Stradivari-Ton nach Frankfurt zurück. Brahms steht auf seinem Programm, dessen Violinkonzert ist ein Klassiker und Prüfstein zugleich.

Videobeitrag

Video

zum Video Andrés Orozco-Estrada zu »Joshua Bell spielt Brahms«

AOE: Joshua Bell
Ende des Videobeitrags

Und es bekommt mit der »Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta« von Béla Bartók ein Werk an die Seite, das vergleichbaren Rang besitzt: Auch sie ist ein Schlüsselwerk ihres Jahrhunderts, eigensinnig und gegen alle Konvention. Und noch eine Parallele: Sowohl das Brahms-Violinkonzert als auch die Bartók-Musik brennt im Finale ein Feuerwerk im Stil ungarischer Volksmusik ab, verpackt zwar mit höchstem Kunstanspruch, aber dennoch ungestüm, vital und offensiv musikantisch.

Weitere Informationen

Info: As part of the new SPOTLIGHT-MINI short concert, visitors to this concert will also be able to listen to Joseph Haydn's Symphony No. 87 at 19:00. (Free choice of seats)

It is not a virtuoso concerto and yet it requires the perfect virtuoso: Johannes Brahms' Violin Concerto is a classic and a key work of his century - just like the so very unconventional »Music for Strings, Percussion and Celesta« by Béla Bartók. The two are linked not only by the fact that they are both idiosyncratic solitaires - the finales of both works also culminate in fireworks in the style of Hungarian folk music.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

19 Uhr | SPOTLIGHT-MINI
Joseph Haydn
| Sinfonie Nr. 87
Eintritt für Besucher dieses Konzerts frei!

Karten: 54,50 / 44,50 / 35,50 / 26,– / 17,– €

Bis zu 50 % Ermäßigung für Schüler, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Das Konzert im Internet:
Video-Livestream am 13. März 2020
auf www.hr-sinfonieorchester.de

Das Konzert in hr2-kultur:
Freitag, 13. März 2020, 20.04 Uhr (live)
Dienstag, 24. März 2020, 20.04 Uhr

Ende der weiteren Informationen


Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren ...

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Harfen-Fantasien
Wilhelm de Vriend
Wilhelm de Vriend
Emanuel Ax
David Afkham
Erbach - Schloss