Video-Aufzeichnung aus dem hr-Sendesaal Frankfurt: Andrés Orozco-Estrada, Sergey Khachatryan und das hr-Sinfonieorchester Frankfurt mit Werken von Haydn, Brahms und Bartók.

Aufgrund der Empfehlungen des Hessischen Sozialministeriums hat der Hessische Rundfunk die Konzerte des hr-Sinfonieorchesters am 12. und 13. März 2020 in der Alten Oper Frankfurt abgesagt.

Um seinem interessierten Publikum zuhause dennoch ein Musikerlebnis zu ermöglichen, bot das hr-Sinfonieorchester dafür am 12. März ab 20 Uhr einen Livestream aus dem hr-Sendesaal an. Präsentiert wurde das ursprünglich geplante Programm. Anstelle des Geigers Joshua Bell, der aufgrund der aktuellen Corona-Situation in Deutschland nicht anreisen konnte, übernahm Sergey Khachatryan die Solo-Partie im Violinkonzert von Brahms.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Arte Concert 2.0 anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Arte Concert 2.0. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts
Weitere Informationen

Programm:

SERGEY KHACHATRYAN | Violine
ANDRÉS OROZCO-ESTRADA | Dirigent

Joseph Haydn | Sinfonie Nr. 87
Johannes Brahms | Violinkonzert
Béla Bartók | Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Das Konzert in hr2-kultur:
Freitag, 13. März 2020, 20.04 Uhr
Dienstag, 24. März 2020, 20.04 Uhr

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Mehr zur Absage des hr-Sinfoniekonzerts

Ende der weiteren Informationen