Merūnas Vitulskis

Der Tenor Merūnas Vitulskis kam auf einem Umweg zur Opernbühne: Nachdem er die Casting Show »Der Weg zu den Stars« gewonnen hatte, wurde er einer der litauischen Popstars. Doch das hat ihm nicht gereicht.

Merūnas Vitulskis, 1983 in Kaunas geboren, studierte schon als Jugendlicher in seiner Heimatstadt Gesang. Doch zunächst wählte er die Pop-Musik als sein Genre. Sein Sieg in der litauischen Casting Show »Der Weg zu den Stars« öffnete ihm ab 2007 dem Weg ins nationale Fernsehen und zu Festivals. So wurde er zu einem der beliebtesten Interpreten Litauens. Parallel dazu aber studierte er klassischen Gesang bei dem Tenor Virgilius Noreika und wurde Solist der Nationaloper Litauens. Dort trat er als Lenski in »Eugen Onegin«, Nemorino in »L'Elisir d'amore« und Duca in »Rigoletto« auf.

Seine internationale Karriere startete er beim St. Moritz Festival in der Rolle des Sir Hervey in Donizetti's »Anna Bolena«. Seitdem ist er gern gesehener Gast an renommierten Opernhäusern in ganz Europa, so in Italien, Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien und immer wieder Litauen. Zu seinen wichtigsten Rollen zählen u.a. Alfredo Germont in »La Traviata«, Rodolfo in »La Bohème«, Pinkerton in »Madama Butterfly« und Macduff in Verdis »Macbeth«.

In der Spielzeit 2018/19 ist Merūnas Vitulskis als Pinkerton in »Madama Butterfly« am Staatstheater Kassel zu erleben.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts