Viktorija Gečytė
Bild © Nadia Gric

Bereits im Alter von fünf Jahren trat Viktorija Gečytė im litauischen Fernsehen auf. Als Schülerin trampte sie zu fast allen Jazzfestivals in Litauen. Als Studentin fuhr sie über 6.000 Kilometer mit dem Fahrrad durch die USA, von einem Jazzclub zum anderen. Heute zählt sie zu den Sängerinnen, die den Vergleich mit den ganz großen Namen nicht zu scheuen braucht.

Die Liebe zum Jazz haben ihr schon Vater und Mutter in die Wiege gelegt. Ihre Studienzeit verbrachte Gečytė mit Hilfe eines Stipendiums des Lafayette Colleges in Easton, Pennsylvania. Diese Zeit im Mutterland des Jazz haben Sie bis heute geprägt.

Heute lebt Gečytė in Paris und hat sich dort als hervorragende Jazz-Sängerin etabliert. Sie liebt das »Great American Songbook« und beschäftigt sich auch mit der Musiktradition ihrer Heimat Litauen.

Die Kritik ist von ihr begeistert: Ihre Stimme sei tief, samten mit einer rauchigen Färbung. "Viktorija Gečytė hat eine großartige Phrasierung und ein unfehlbares Timing."

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts