Konzert Scheherazade

Auftakt
Allondra de la Parra
  • Sergey Khachatryan | Violine
  • Alondra de la Parra | Dirigentin

  • Aram Chatschaturjan | Violinkonzert
  • Nikolaj Rimskij-Korsakow | Scheherazade
  • Frankfurt am Main
    hr-Sendesaal
    Bertramstraße 8
    60320 Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main
    hr-Sendesaal
    Bertramstraße 8
    60320 Frankfurt am Main

Nikolaj Rimskij-Korsakow hat ihr ein herrlich klangvolles Ton-Denkmal gesetzt, poetisch und intelligent zugleich: Scheherazade, die versierte persische Tochter aus den Geschichten von Tausendundeiner Nacht, setzt mit Kalkül, Klugheit und Überzeugungskraft den plumpen Zerstörungswillen des Königs außer Gefecht. Dezidiert weibliche Qualitäten, wie sie auch die mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra für ihren Beruf erkennen kann: Zum Dirigieren brauche man »die Fähigkeit zum Multitasking, zum Zeitmanagement, zum Führen von Menschen«, sagt sie. »Auch auf musikalischer Ebene muss man an drei Stellen zugleich sein. Man muss bedenken, was gerade passiert ist, was im Moment passiert und was gleich passieren wird. Man muss in diesen drei Zeitzonen zugleich leben. Man muss alle Instrumente zur selben Zeit im Blick haben. Frauen können genau das sehr gut.« Nur seine Violine im Blick haben muss dagegen der armenische Geiger Sergey Khachatryan – der mit dem Violinkonzert von Aram Chatschaturjan ein Meisterwerk vorstellt, das von der Sonnenseite des Lebens erzählt. »Ich komponierte diese Musik wie auf einer Woge des Glücks und der Freude – ich wartete auf die Geburt meines Sohnes. Und dieses Gefühl der Beflügelung, der Lebensfreude ging in die Musik des Violinkonzertes über.«

Weitere Informationen

Just as Scheherazade, with her stories from the Arabian Nights, remained in command thanks to her calculation, wisdom and persuasiveness, the Mexican conductor Alondra de la Parra also sees female qualities as an advantage for her profession: On the rostrum you need »the skills of multitasking, time management and leadership,« she explains. »You have to keep an eye on every instrument all the time. Women are very good at that. « The Armenian violinist, Sergey Khachatryan, on the other hand, only has to keep an eye on his violin, who presents a masterpiece by Aram Khachaturian that tells us of the sunny side of life,

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Karten: 30,– € | 24,– € | 20,– €
Bis zu 50 % Ermäßigung für Schüler, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Das Konzert in hr2-kultur:
Freitag, 8. Mai 2020, 20.04 Uhr (live)
Dienstag, 19. Mai 2020, 20.04 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Alondra de la Parra dirigiert …

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts


Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren ...

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Harfen-Fantasien
Wilhelm de Vriend
Wilhelm de Vriend
Emanuel Ax
David Afkham
Erbach - Schloss