Spielzeitschule
Bild © Dirk Ostermeier

Das Projekt der »Spielzeitschule« hat sich erfolgreich etabliert und geht in die zweite Runde: Schülerinnen und Schüler einer Schule werden intensiv mit einem Musikstück vertraut gemacht, das das hr-Sinfonieorchester in der aktuellen Spielzeit in der Reihe »Junge Konzerte« präsentiert.

Weitere Informationen

Multimedia-Dokumentationen der Saison 2016/17

Farben hören und Töne sehen
Der Musikkurs der E-Phase der Musterschule Frankfurt hat sich mit Peter Eötvös' Werk »Jet Stream« auseinandergesetzt.

»Schostakowitsch und wir«
Der Oberstufen-Musikkurs der Theodor-Fliedner-Schule Wiesbaden hat sich auf die Suche nach dem richtigen Zugang zur 5. Sinfonie gemacht.

Ende der weiteren Informationen

Die Schüler untersuchen hierbei den musikalischen Gehalt eines Werkes oder erarbeiten seinen biografischen oder politischen Hintergrund. Damit möchten wir die musikalische Teilhabe der Schüler durch eigenes Erarbeiten und durch den Austausch mit den Musikern des hr-Sinfonieorchesters intensivieren. Zugleich übernehmen die Schülerinnen und Schüler bei der Aufführung in der Alten Oper Frankfurt die Moderation des Konzerts und erhalten dafür ein spezielles Coaching.

Weitere Informationen

Lust, selbst Musik zu machen?

Hessische Musikschulen helfen weiter. [PDF - 148kb]

Ende der weiteren Informationen

Bewusst bildet dabei die moderne Musik einen Schwerpunkt. In der Saison 2017/18 wird die Zusammenarbeit mit Peter Eötvös fortgesetzt (Orgelkonzert »Multiversum«). Außerdem steht ein Werk der britischen Moderne im Fokus (James MacMillan: »Britannia«). Die Arbeiten der Spielzeitschulen werden medial dokumentiert und sind für andere Schulen auf www.wissen.hr.de zugänglich. Koordiniert wird das Projekt der Spielzeitschulen vom Netzwerk »Musik und Schule«..

Weitere Informationen

Für Kleine | Für Große | Für Lehrer und Schüler | Für Alle | Alle Termine

Ende der weiteren Informationen