Víkingur Ólafsson

Mit dem Pianisten Víkingur Ólafsson begrüßt das hr-Sinfonieorchester Frankfurt einen Ausnahme-Künstler als »Artist in Residence« in der Saison 2020/21.

Der isländische Pianist Víkingur Ólafsson, den die New York Times bereits als den »Glenn Gould Islands« bezeichnete, ist mit seiner eindrucksvollen Originalität und kraftvollen musikalischen Überzeugung eine Ausnahmeerscheinung in der Pianisten-Szene. In nur wenigen Jahren avancierte der Shooting-Star zu den gefragtesten Künstlern der Gegenwart. Einen unvergesslichen Eindruck hinterließ der mittlerweile 37-jährige Musiker mit der Veröffentlichung seiner beiden wegweisenden Alben »Philip Glass Piano Works« und Johann Sebastian Bach bei der Deutschen Grammophon.

Als »Artist in Residence« ist Víkingur Ólafsson in der Saison 2021/22 mehrfach beim hr-Sinfonieorchesters zu Gast und wird gleich vier Konzertprojekte mit seiner außergewöhnlichen Musikalität und atemberaubend brillanten Spieltechnik bereichern. Ólafsson präsentiert unter anderem das Werk »In Seven Days« von Thomas Adès sowie in einem zweiten Programm in der Alten Oper Frankfurt in Deutscher Erstaufführung das Klavierkonzert »Processions« des isländischen Komponisten Daníel Bjarnason.

Daneben wird Ólafsson auch in der »Auftakt«-Reihe im »Play and conduct« zu erleben sein und gemeinsam mit Musiker*innen des hr-Sinfonieorchesters auch als Gast in der Kammerkonzert-Reihe im hr-Sendesaal.

Weitere Informationen

The Icelandic pianist Víkingur Ólafsson, whom the New York Times has already called the »Glenn Gould of Iceland,« is an exceptional phenomenon on the pianist scene with his impressive originality and powerful musical conviction. In just a few years, the shooting star has advanced to become one of the most sought-after artists of the present day. The now 37-year-old musician left an unforgettable impression with the release of his two groundbreaking albums »Philip Glass Piano Works« and Johann Sebastian Bach on Deutsche Grammophon.

As »Artist in Residence,« Víkingur Ólafsson will be a guest of the hr-Sinfonieorchester several times during the 2021/22 season and will enrich no fewer than four concert projects with his extraordinary musicality and breathtakingly brilliant playing technique. Ólafsson will present, among others, the work »In Seven Days« by Thomas Adès as well as the piano concerto »Processions« by the Icelandic composer Daníel Bjarnason in a second program at the Alte Oper Frankfurt in its German premiere.

Ólafsson will also perform in the »Auftakt« series in »Play and conduct« and, together with musicians from the Frankfurt Radio Symphony, as a guest in the chamber concert series in the hr-Sendesaal.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Ehemalige »Artists in Residence«

Ende der weiteren Informationen