Stefano Succi
Bild © Ben Knabe

zurück | weiter | Übersicht


Geboren in:
Rimini (Italien)

Im Orchester:
seit 2005

Stefano Succi ist seit 2005 Stimmführer der 2. Violinen im hr-Sinfonieorchester. 1964 in Rimini geboren, studierte er bei Ida Coppola in Pesaro und schloss seine Ausbildung bei Corrado Romano in Genf am Conservatoire Supérieur de Musique mit dem »Prix de Virtuosité« ab. 1991–1994 war Stefano Succi Mitglied im renommierten Kammerorchester »I Solisti Veneti« von Claudio Scimone und trat bei zahlreichen Tourneen auch als Solist des Ensembles auf. 1996–2000 spielte er als 1. Konzertmeister in der Neuen Philharmonie Westfalen und war 2000–2005 Konzertmeister im SWR-Rundfunkorchester Kaiserslautern. Weitere Auftritte als Solist führten ihn u.a. zur Magdeburgischen Philharmonie, der Neuen Philharmonie Westfalen und der Slowenischen Philharmonie. 2006 ist seine Einspielung von Max Bruchs g-Moll-Violinkonzert mit dem SWR-Rundfunkorchester Kaiserslautern erschienen.

Weitere Informationen

zurück | weiter | Übersicht

Ende der weiteren Informationen