Konzert Wien – Budapest – Wien

Kammermusik
Wien - Budapest - Berlin
  • Mariane Vignand | Violine
  • Fanny Pujol | Violine
  • Gabriel Tamayo | Viola
  • Johanna Maurer | Viola
  • Ulrich Horn | Violoncello

  • Zoltán Kodály | Intermezzo für Violine, Viola und Violoncello
  • Ludwig van Beethoven | Streichquartett f-Moll op. 95
  • Wolfgang Amadeus Mozart | Streichquintett g-Moll KV 516
Frankfurt am Main
hr-Sendesaal
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main

Ein lakonisch knappes Streichquartett Beethovens, in dem sich die aufgestauten Erschütterungen der Napoleonischen Kriege explosionsartig Luft machen, trifft auf die dunkle Welt des Mozart'schen g-Moll-Streichquintetts. Von Trauer über unterschwellige Erregung bis zum großen Verzweiflungsausbruch reichen die Ausdrucksaffekte dieses Meisterwerks, das zugleich als Muster formaler Vollkommenheit gilt. Zu Beginn des Konzerts ist ein apartes Streich-Trio von Zoltán Kodály kennenzulernen, in dem sich ungarische Folklore und französischer Impressionismus gleichsam die Hand reichen.

Weitere Informationen

Karten: 19,– €
Bis zu 50 % Ermäßigung für Schüler, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre

Ende der weiteren Informationen
Alvaro Soler
Alvaro Soler
Lise de la Salle
Lise de la Salle
Laurence Cummings
Laurence Cummings
Laurence Cummings
Wien - Budapest - Berlin
Martin Fröst
Martin Fröst