Konzert Wien – Budapest – Wien

Kammermusik
Wien - Budapest - Berlin
  • Mariane Vignand | Violine
  • Fanny Pujol | Violine
  • Gabriel Tamayo | Viola
  • Johanna Maurer | Viola
  • Ulrich Horn | Violoncello

  • Zoltán Kodály | Intermezzo für Violine, Viola und Violoncello
  • Ludwig van Beethoven | Streichquartett f-Moll op. 95
  • Wolfgang Amadeus Mozart | Streichquintett g-Moll KV 516
Frankfurt am Main
hr-Sendesaal
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main

Ein lakonisch knappes Streichquartett Beethovens, in dem sich die aufgestauten Erschütterungen der Napoleonischen Kriege explosionsartig Luft machen, trifft auf die dunkle Welt des Mozart'schen g-Moll-Streichquintetts. Von Trauer über unterschwellige Erregung bis zum großen Verzweiflungsausbruch reichen die Ausdrucksaffekte dieses Meisterwerks, das zugleich als Muster formaler Vollkommenheit gilt. Zu Beginn des Konzerts ist ein apartes Streich-Trio von Zoltán Kodály kennenzulernen, in dem sich ungarische Folklore und französischer Impressionismus gleichsam die Hand reichen.

Weitere Informationen

Karten: 19,– €
Bis zu 50 % Ermäßigung für Schüler, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre

Ende der weiteren Informationen
Harfen-Fantasien
Wilhelm de Vriend
Wilhelm de Vriend
Emanuel Ax
David Afkham
Erbach - Schloss