Konzert Helmchen spielt Schumann

hr-Sinfoniekonzerte
Martin Helmchen
  • Martin Helmchen | Klavier
  • Klaus Mäkelä | Dirigent

  • Robert Schumann | Klavierkonzert
  • Dmitrij Schostakowitsch | 7. Sinfonie (»Leningrader«)
  • Frankfurt am Main
    Alte Oper
    Großer Saal
    Opernplatz 1
    60313 Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main
    Alte Oper
    Großer Saal
    Opernplatz 1
    60313 Frankfurt am Main

»Das Clavier ist auf das feinste mit dem Orchester verwebt – man kann sich das Eine nicht denken ohne das Andere« – dies empfand schon die Pianistin Clara Schumann, als sie auf jenes musikalische Material blickte, das später das a-Moll-Klavierkonzert ihres Ehemanns Robert Schumann werden sollte. Heute gilt dieses Werk als der Inbegriff des romantischen Klavierkonzerts, ein beseeltes, harmonisch-inniges Miteinander. Aber den Himmel kann es nicht geben ohne die Hölle: »So jedenfalls klingt in meinen Ohren Krieg«, dies hat Dmitrij Schostakowitsch gesagt über den martialischen ersten Satz seiner 7. Sinfonie. Die »Leningrader« entstand 1941 während der deutschen Belagerung seiner Heimatstadt, war aber nie als bloße Durchhalte-Musik gedacht. »Ich trauere um alle Gequälten, Gepeinigten, Erschossenen, Verhungerten. Es gab sie in unserem Land schon zu Millionen, ehe der Krieg gegen Hitler begonnen hatte«, konstatierte der Komponist. »Es geht um Leningrad, das Stalin zugrunde gerichtet hat. Hitler setzte nur den Schlusspunkt.« Himmel und Hölle, Frieden und Krieg sind dabei mit dem hr-Sinfonieorchester zu erleben unter Leitung des jungen schwedischen Ausnahmedirigenten Klaus Mäkelä.

Weitere Informationen

Heaven and Earth, peace and war under the baton of the exceptional young conductor Klaus Mäkelä: In his Piano Concerto in A minor Schumann brought piano and orchestra together in an inspired, harmonious and heartfelt alliance - whereas Shostakovich, in his 7th symphony, transformed despair, fear and death into music at a time when his home town was under siege for 900 days. »This is what war sounds like to me at any rate«, he said of his first movement, martial in its tones, brutal like a merciless invasion.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

19 Uhr | Konzerteinführung

Karten: 54,50 / 44,50 / 35,50 / 26,– / 17,– €

Bis zu 50 % Ermäßigung für Schüler, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre

Ende der weiteren Informationen
Bejun Mehta
Sol Gabetta
Sol Gabetta
Feuertaufe
Andrés Orozco-Estrada
Andrés Orozco-Estrada
120 Jahre Eintracht Frankfurt