Konzert Per Mandolino

Barock+-NEU
Avi Avital
  • Avi Avital | Mandoline
  • Ton Koopman | Dirigent

  • Unico Wilhelm van Wassenaer | Concerto Armonico Nr. 6
  • Johann Nepomuk Hummel | Mandolinen-Konzert
  • Pietro Locatelli | Concerto op. 7 Nr. 6 »Il pianto d'Arianna«
  • Ludwig van Beethoven | Egmont
  • Frankfurt am Main
    hr-Sendesaal
    Bertramstraße 8
    60320 Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main
    hr-Sendesaal
    Bertramstraße 8
    60320 Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main
    hr-Sendesaal
    Bertramstraße 8
    60320 Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main
    hr-Sendesaal
    Bertramstraße 8
    60320 Frankfurt am Main

»Wenn ich auf die Bühne gehe, denke ich: 85 Prozent der Menschen in diesem Konzertsaal haben den Sound einer Mandoline noch nie gehört – welcher Pianist könnte das sagen? Es ist ungeheuer aufregend und auch eine große Verantwortung, den Menschen etwas völlig Neues zu präsentieren; doch ich spüre diese Neugier und liebe diese Energie.« Der in Israel geborene und in Berlin lebende Avi Avital hat beinahe im Alleingang die Mandoline aus der Nische ins Rampenlicht der Konzertpodien geholt. Mit dem hr-Sinfonieorchester Frankfurt wird er das Mandolinen-Konzert des Beethoven-Zeitgenossen Johann Nepomuk Hummel vorstellen, eines seiner liebsten Solokonzerte für das mandelförmige Zupfinstrument. Der favorisierte Komponist des Barock-Spezialisten Ton Koopman ist eindeutig Bach. Doch nicht erst seit dem Jubiläumsjahr 2020 nimmt er zunehmend auch Kontakt zu Beethoven auf. Hatte er vor 20 Jahren noch gesagt, für ihn als musealen Menschen sei »Beethoven schon Avantgarde«, stellt er heute fest, dass er »seine Musik allmählich liebe. Das hat lange gedauert.«

HINWEIS:
Die rund einstündigen Konzerte sind unter Einhaltung eines umfangreichen Abstands- und Hygienekonzepts möglich, das u.a. geänderte Saalpläne, neue Einlass- und Auslass-Situationen sowie den Verzicht auf Garderoben, Pausen und Catering umfasst. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Weitere Informationen

It is »incredibly exciting and also a great responsibility to present something completely new to people«, says Avi Avital. What’s new: the sound of the mandolin. The musician, born in Israel and living in Berlin, has brought about a renaissance of this instrument virtually single-handedly – an instrument also loved by Beethoven's contemporary Hummel who wrote a solo concerto for it. Beethoven himself, the anniversary composer of 2020, also plays an increasingly important role for the Baroque specialist Ton Koopman. Koopman admitted that he could feel how he was »gradually beginning to love his music. It took a long time.«

NOTE:
The concerts, which last approximately one hour, are possible while adhering to a comprehensive distance and hygiene concept, which includes, among other things, modified seating plans, new entrance and exit situations, as well as the omission of cloakrooms, breaks and catering. Further information can be found
here.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Konzertdauer: ca. 60 Minuten

Karten: 24,– €
Bis zu 50 % Ermäßigung für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre

Vorverkaufsstart: 27. August 2020

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Das Konzert im Internet:
Video-Livestream am 24. September 2020 um 20.30 Uhr
auf www.hr-sinfonieorchester.de

Das Konzert in hr2-kultur:
Freitag, 25. September 2020, 20.04 Uhr
Dienstag, 6. Oktober 2020, 20.04 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Andrés Orozco-Estrada
Andrés Orozco-Estrada
Andrés Orozco-Estrada
Andrés Orozco-Estrada
Bruno Philippe
Bruno Philippe
Bruno Philippe
Bruno Philippe
Fantasiestücke
Avi Avital
Avi Avital
Avi Avital
Avi Avital
Klaus Mäkelä
Klaus Mäkelä