Konzert Elbphilharmonie Hamburg

Gastkonzerte & Tourneen Hamburg International Music Festival
Hamburg - Elbphilharmonie
  • Pierre-Laurent Aimard | Klavier
  • Brad Lubman | Dirigent

  • George Crumb | A Haunted Landscape
  • Augusta Read Thomas | Words of the Sea
  • Olivier Messiaen | Réveil des oiseaux
  • Claude Vivier | Orion
Hamburg
Elbphilharmonie
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg

Mit Pierre-Laurent Aimard, Brad Lubman und dem aktuellen zeitgenössischen Programm mit Werken von Crumb, Thomas, Messiaen und Vivier gastiert das hr-Sinfonieorchester Frankfurt auch in Antwerpen, Berlin und Hamburg. »A Haunted Landscape« von George Crumbs treibt das Genre der Nachtmusik auf die Spitze. Der Titel inspirierte den US-Amerikaner zu einzigartigen Klanglandschaften, die vermitteln sollen, dass »bestimmte Orte auf dem Planeten Erde von einer Aura des Mysteriösen durchdrungen sind« und von alten Geschichten erzählen, die noch immer ins heutige Bewusstsein dringen. Die Erhabenheit von Landschafts- und Natureindrücken sind es, die Crumbs Landsfrau Augusta Read Thomas in »Words of the Sea« sublim in Szene setzt. Und »Réveil des oiseaux« des Franzosen Olivier Messiaen ist gleichsam von der Natur selbst komponiert. Sein musikalisches Material stammt von exotischen Vögeln. »Orion« von Claude Vivier schließlich verweist schon mit seinem Titel auf das ganze Universum, einen immerwährenden Inspirationsquell des kanadischen Komponisten, der davon ausging, dass die »inneren Räume« des Menschen ein Spiegelbild des Alls darstellen.

Weitere Informationen

With Pierre-Laurent Aimard, Brad Lubman and the current contemporary program with works by Crumb, Thomas, Messiaen and Vivier, the Frankfurt Radio Symphony also gives guest performances in Antwerp, Berlin and Hamburg. »A Haunted Landscape« by George Crumbs takes the genre of night music to the extreme. The title inspired the U.S. American to create unique soundscapes intended to convey that »certain places on planet Earth are imbued with an aura of mystery« and tell of ancient stories that still penetrate contemporary consciousness. It is the sublimity of landscape and natural impressions that Crumb's compatriot Augusta Read Thomas sublimely sets the stage for in »Words of the Sea.« And »Réveil des oiseaux« by the Frenchman Olivier Messiaen is composed, as it were, by nature itself. His musical material comes from exotic birds. Finally, »Orion« by Claude Vivier refers with its very title to the entire universe, a perennial source of inspiration for the Canadian composer, who assumed that man's »inner spaces« are a reflection of the universe.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Elbphilharmonie Hamburg

Karten-Vorverkauf über den Veranstalter vor Ort

Ende der weiteren Informationen

Chad Hoopes
Chad Hoopes
Chad Hoopes
Tarmo Peltokoski
Kegelstatt-Trio
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Krzysztof Urbański
Sol Gabetta
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Tango Nuevo