Gerda Wind-Sperlich
Bild © Ben Knabe

zurück | weiter | Übersicht


Geboren in:
Frankfurt am Main

Im Orchester:
seit 1985

Gerda Wind-Sperlich erhielt ihren ersten Hornunterricht im Alter von neun Jahren im Posaunenchor ihres Vaters. Später wurde der frühere hr-Hornist Peter Steidle ihr Lehrer. Die gebürtige Frankfurterin studierte nach dem Abitur bei Erich Penzel in Köln und bei Frøydis Ree Wekre in Oslo. Seit 1985 ist sie Mitglied des hr-Sinfonieorchesters als Wechselhornistin. In jungen Jahren war Gerda Wind-Sperlich Mitglied des Landesjugendsinfonieorchesters Hessen, des Bundesjugendorchesters und der Jungen Deutschen Philharmonie. Sie ist Preisträgerin beim Wettbewerb »Jugend musiziert« in der Kammermusikwertung »Bläserquintett«, beim Tonger-Wettbewerb Köln sowie 1983 Gewinnerin des Hochschulwettbewerbs Deutschland im Fach Horn. 1983–1985 war sie Stipendiatin der Oscar-und Vera-Ritter-Stiftung. Seit vielen Jahren schon spielt sie regelmäßig im Mutare Ensemble und im Blechbläserensemble hr-Brass. Neben der Aushilfstätigkeit in anderen Rundfunk-und Opernorchestern engagiert sie sich bei Projekten des Antares Ensemble und des Ensemble Modern.

Weitere Informationen

zurück | weiter | Übersicht

Ende der weiteren Informationen