zulieferung stockfoto
Bild © hr

zurück | weiter | Übersicht


Im Orchester:
seit 1997

Kommt aus:
Bonn

Erstes prägendes Musikerlebnis:
Im Alter von 10 Jahren durfte ich mit der Schulklasse meiner älteren Schwester nach Köln in die Oper fahren. Die Aufführung der Zauberflöte hat mich regelrecht umgehauen. Noch nie hatte so schöne Musik gehört.

Meist gehörte CD:
Es gibt einige Schallplatten, die mich seit jeher besonders berühren. Das Schubert Streichquintett mit Amadeus, La Traviata mit Renata Scotto und das 2. Bruch Violinkonzert mit Jascha Heifetz.

Lieblingskomponist:
Gustav Mahler

Faszinierendstes Konzert als Zuhörerin:
Ein Konzert mit David Oistrach in der Beethovenhalle. Dieser Ausnahmegeiger mit seinem herrlichen Ton wurde fortan zu meinem geigerischen Vorbild. Ich habe damals sogar ein Autogramm von ihm bekommen!

Außergewöhnlichstes Auftrittserlebnis:
Während eines Konzertauftrittes in Japan bebte plötzlich die Erde und zwar so heftig, dass die Emporen im Saal sich gegeneinander zu verschieben begannen, und ich dachte, mein letztes Stündlein hätte geschlagen.

Weg zum WSO:
Fußläufig, da ich in der Kölner Innenstadt wohne.

______________

Noah Bendix-Balgley liebte es als Vierjähriger, das Buch The Philharmonic Gets Dressed anzuschauen, zudem war er sehr begeistert, als er zum ersten Mal andere Kinder Geige spielen sah. Der gesangliche Ton des Instruments faszinierte ihn, also überzeugte er seine Eltern, Geigenstunden für ihn zu arrangieren. Dank der Fortschritte, die er auf dem Instrument machte, spielte er bereits als Neunjähriger vor Yehudi Menuhin. Später studierte er an der Indiana University und an der Münchner Musikhochschule bei Mauricio Fuks, Christoph Poppen und Ana Chumachenco. Einen Klang zu finden, der nicht nur schön ist, sondern auch ausdrucksvoll und die Zuhörer berührt, empfindet er heute als Lebensaufgabe. Noah Bendix-Balgley war Preisträgerer zahlreicher Wettbewerbe, u. a. des Koningin Elisabethwedstrijd in Brüssel, des Concours International Long-Thibaud und des Concours International de Musique Vibrarte in Paris.

Weitere Informationen

zurück | weiter | Übersicht

Ende der weiteren Informationen