Konzert Gran Sestetto

Kammermusik
Gran Sestetto
  • Haiou Zhang | Klavier
  • Florin Iliescu | Violine
  • Ion Cristian Braica | Kontrabass
  •  
  • Hába Quartett:

    • Sha Katsouris | Violine
    • Artur Podlesniy | Violine
    • Peter Zelienka | Viola
    • Arnold Ilg | Violoncello

  • Michail Glinka | Gran Sestetto Originale Es-Dur für zwei Violinen, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier
  • Ernest Chausson | Konzert für Violine, Klavier und Streichquartett
Frankfurt am Main
hr-Sendesaal
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main

Vom Einfluss der Musik des Opernkomponisten Vincenzo Bellini zeugt das Sextett des Vaters der russischen Musik Michail Glinka nicht nur durch seinen italienischen Titel. Es ist ein Werk voll imaginärer Szenen und instrumentalem Belcanto. Das originell besetzte Konzert des Pariser Wagnerianers Ernest Chausson ist ein Meisterwerk der französischen Kammermusik, das mit seiner klanglichen Opulenz ebenso besticht wie mit seinen dezenten, nicht virtuosen und zarten Momenten.

Konzertdauer: ca. 70 Minuten

HINWEIS:
Dieses Konzert wird zunächst im doppelten Schachbrettmuster-Saalplan verkauft (d.h. mit Abständen). Sollte es die Pandemie-Lage ermöglichen, wird das Platzangebot zu einem späteren Zeitpunkt ggf. erweitert und auch die gesperrten Plätze belegt.

Das Ticket, ein Ausweisdokument und ein 2G/3G-Nachweis (je nach behördlicher Vorgabe) sind dem Personal des Hessischen Rundfunks auf Verlangen vorzuzeigen. Bitte beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln (insbesondere Maskenpflicht) gemäß den Hinweisen im Haus und dem Hygienekonzept des Hessischen Rundfunks. Das umfangreiche Abstands- und Hygienekonzept beinhaltet u.a. auch neue Einlass- und Auslasssituationen sowie den Verzicht auf Pausen, Catering und Garderobe. Bei Nichteinhaltung dieser Regeln bleibt ein Hausverweis vorbehalten. Nach Vorstellungsbeginn haben Sie keinen Anspruch auf Saaleinlass.

Weitere Informationen

The sextet by the father of Russian music Mikhail Glinka bears witness to the influence of opera composer Bellini. It is a work full of imaginary scenes and instrumental bel canto. The concerto by the Parisian Wagnerian Ernest Chausson, captivates the audience both with its tonal opulence as well as its subtle, non-virtuoso and tender moments.

Concert duration: about 70 minutes

NOTE:
This concert will initially be sold on a double checkerboard seating plan (i.e., with spacing). If the pandemic situation allows, the seating may be expanded at a later date to include the blocked seats.

The ticket, an identification document and a 2G/3G proof (depending on the official requirement) must be shown to the staff of the Hessischer Rundfunk upon request Please observe the hygiene and distance rules (in particular the obligation to wear a mask) in accordance with the instructions in the building and the
hygiene concept of Hessischer Rundfunk. The extensive spacing and hygiene concept includes, among other things, new entry and exit situations as well as the waiving of breaks, catering and checkroom. In case of non-compliance with these rules, we reserve the right to expel you. Once the performance has begun, you have no right to admission to the auditorium.

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Karten: 20,– €

Bis zu 50 % Ermäßigung für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre

Vorverkaufsstart: 1. Dezember 2021

Ende der weiteren Informationen


Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren ...

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Chad Hoopes
Chad Hoopes
Chad Hoopes
Tarmo Peltokoski
Kegelstatt-Trio
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Krzysztof Urbański
Sol Gabetta
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Dresden Frankfurt Dance Company
Tango Nuevo