Konzert Ligeti 100

hr-Sinfoniekonzerte
Alain Altinoglu
  • Vocalconsort Berlin
  • Marion Lebègue | Alt
  • Kamil Ben Hsaïn Lachiri | Bariton
  • Sophia Körber | Sopran
  • Mahan Esfahani | Cembalo
  • Marc Gruber | Horn
  • Alain Altinoglu | Dirigent

  • Ein Klang-Raum-Erlebnis in drei Teilen
  • zum 100. Geburtstag von György Ligeti,
  • voller Überraschungen und Kontraste
  • zwischen Renaissance und 21. Jahrhundert,
  • Instrumenten, Stimmen und
  • 100 Metronomen als Hauptakteure
  •  
  • inklusive
  • LATE NIGHT: DISCOVERY
Frankfurt am Main
Alte Oper
Großer Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Ein Klang-Raum-Erlebnis in drei Teilen zum 100. Geburtstag von György Ligeti, voller Überraschungen und Kontraste, zwischen Renaissance und 21. Jahrhundert, für Instrumente, Stimmen und mit 100 Metronomen als pulsierenden Hauptakteuren. Der 2006 verstorbene große österreichisch-ungarische Komponist war ein Wegweiser der Neuen Musik, ein ewig Neugieriger, der seit den 1960er Jahren mit allen Parametern der Musik auf das Kreativste experimentierte. Und der längst als Klassiker gilt, dessen Musik nicht zu altern scheint – ja, seine Klangfantasie lässt heute kein bisschen weniger staunen. In dem »Ligeti 100«-Projekt von Chefdirigent Alain Altinoglu und dem hr-Sinfonieorchester Frankfurt können Sie seine extrem groß besetzten Orchesterwerke kennenlernen, seine rätselhaft-leuchtende Chormusik, seine mitunter horrend Rhythmus-betonte Musik für Cembalo. Ungewohnte Musik wird die Räume der Alten Oper durchziehen, Klappernd-Mechanisches, Älteste und Neueste Musik – und immer wird der Geist anwesend sein dieses Ausnahme-Komponisten mit seiner so überbordend schöpferischen Unruhe und Vitalität.

Teil 1:
Poème symphonique (für 100 Metronome)
Atmosphères (für Orchester)
Continuum (für Cembalo)
Volumina (für Orgel) – Ausschnitt
Giovanni Pierluigi da Palestrina: Missa Papae Marcelli – Kyrie
Hamburgisches Konzert (für Horn und Kammerorchester)

Teil 2:
Clocks and Clouds (für Chor und Orchester)
Artikulation (für Tonband)
Giovanni Pierluigi da Palestrina: Missa Papae Marcelli – Gloria
Hungarian Rock (Chaconne) (für Cembalo)
Concert Românesc (für Orchester)

Teil 3: LATE NIGHT: DISCOVERY
Zwei Stücke für gemischten Chor a cappella:
Éjszaka
Reggel
Aventures (für drei Singstimmen und sieben Instrumentalisten)
Passacaglia ungherese (für Cembalo)
Lux aeterna (Chor)


Konzertdauer: ca. 110 Minuten + LATE NIGHT: ca. 35 Minuten

Weitere Informationen

A sound-space experience in three parts for the 100th birthday of György Ligeti, full of surprises and contrasts, between Renaissance and 21st century, for instruments, voices and with 100 metronomes as pulsating main actors. The great Austro-Hungarian composer, who died in 2006, was a pioneer of new music, an eternally curious man who experimented with all parameters of music in the most creative way since the 1960s. And he has long been considered a classic whose music does not seem to age – indeed, his sonic imagination is no less astonishing today. In the »Ligeti 100« project by Music Dirctor Alain Altinoglu and the Frankfurt Radio Symphony, you can get to know his extremely large-scale orchestral works, his enigmatically luminous choral music, his sometimes horrendously rhythmic music for harpsichord. Unusual music will permeate the rooms of the Alte Oper, clattering mechanical music, oldest and newest music – and the spirit of this exceptional composer with his exuberant creative restlessness and vitality will always be present.

Concert duration: about 110 minutes + LATE NIGHT: about 35 minutes

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

19 Uhr | Konzerteinführung »Poème symphonique«

Tickets: 57,– | 47,– | 38,– | 29– | 19,– €

Bis zu 50 % Ermäßigung für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre

Außerdem: 10 FOR TEENS - FÜR ALLE BIS 20 JAHRE!
50 TICKETS FÜR 10,00 € (OHNE RMV) First come – first serve!

Abo: KLASSIK PREMIUM


Für den Konzertbesuch:
Aktuelle Hygiene-Hinweise

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Das Konzert im Internet:
Video-Livestream am 31. März 2023
auf www.hr-sinfonieorchester.de


Das Konzert in hr2-kultur:
Freitag, 31. März 2023, 20.04 Uhr (live)
Dienstag, 11. April 2023, 20.04 Uhr

Ende der weiteren Informationen


Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren ...

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Mao Fujita
Mao Fujita
Dalia Stasevska
Brahms im Sextett
Nicholas Collon
Nicholas Collon
Nicholas Collon
Homberg (Efze) - Marktplatz