Konzert Fatum

hr-Sinfoniekonzerte
Krzysztof Urbański
  • Avi Avital | Mandoline
  • Krzysztof Urbański | Dirigent

  • Wojciech Kilar | Krzesany
  • Jennifer Higdon | Mandolinenkonzert
  • Peter Tschaikowsky | 4. Sinfonie
Frankfurt am Main
Alte Oper
Großer Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Tschaikowskys »Vierte« ist seine Schicksalssinfonie. Er selbst sprach hier vom »Fatum«, dieser »verhängnisvollen Macht, die unser Streben nach Glück verhindert«. Entsprechend getrieben klingt diese Musik, ekstatisch und mitunter verzweifelt. Doch keine Sorge, dieser Abend kennt auch entspanntere Mächte. Denn das Schicksal von Avi Avital ist die Mandoline – quasi im Alleingang hat er das agile Zupfinstrument in den letzten Jahren in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt.

Videobeitrag

Video

Fatum – hr-Sinfoniekonzert

Fatum - Trailer
Ende des Videobeitrags

Jennifer Higdon, immerhin eine Pulitzer-Preisträgerin für Musik und ohne Scheu vor vertrauten Klangwelten, hat für den israelische Mandolinen-Virtuosen ein Solokonzert geschrieben: »Sein außergewöhnliches Können, sein angeborenes musikalisches Gespür und seine Leidenschaft für die Mandoline haben mich dazu inspiriert, ein Konzert mit der poetischen Lyrik und Freude zu schaffen, die er mit diesem wunderbaren Instrument verbindet.« Und so mischt die amerikanische Komponistin hier »neoromantisch-sehnsüchtige Aufschwünge mit rhythmisch zündenden Vertracktheiten, bietet impressionistisch Zartes ebenso wie exzessive Virtuosität«, wie 2021 in der SZ zu lesen war – und zwar über die Münchner Uraufführung, die dirigiert wurde von dem »so aufmerksamen wie eleganten Krzysztof Urbański«.

Konzertdauer: ca. 120 Minuten – inklusive Pause

Weitere Informationen

Tchaikovsky's »Fourth« is his symphony of fate. He himself spoke here of »fatum,« this »fatal power that prevents our pursuit of happiness.« Accordingly, this music sounds driven, ecstatic and sometimes desperate. But don't worry, this evening also knows more relaxed powers. For Avi Avital's destiny is the mandolin – virtually single-handedly, he has brought the agile plucked instrument into the spotlight in recent years. Jennifer Higdon, a Pulitzer Prize-winning musician after all and unafraid of familiar soundscapes, has written a solo concerto for the Israeli mandolin virtuoso: »His extraordinary skill, innate musical sense and passion for the mandolin inspired me to create a concerto with the poetic lyricism and joy he associates with this wonderful instrument.« And so the American composer mixes here »neoromantic, wistful upswings with rhythmically igniting intricacies, offers impressionistic tenderness as well as excessive virtuosity,« as was read in the SZ in 2021 about the Munich premiere, which was conducted by the »as attentive as elegant Krzysztof Urbański.«

Concert duration: about 120 minutes – including break

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Fr 19 Uhr
Konzerteinführung

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Tickets: 57,– | 47,– | 38,– | 29– | 19,– €
Ermäßigt: 29,50 I 24,50 I 20,– I 15,50 I 10,50 €

Die bis zu 50 % ermäßigten Preise gelten für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre und für Menschen mit Behinderung ab GdB 80.

Außerdem:
10 FOR TEENS – Für alle bis 20 Jahre!
Limitierte Tickets für 10,– € (Ohne RMV)
First come – First serve!

Abo: KLASSIK PREMIUM

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Das Konzert im Internet:
Video-Livestream am 10. November 2023
auf www.hr-sinfonieorchester.de

Das Konzert in hr2-kultur:
Freitag, 10. November 2023, 20.04 Uhr (live)
Dienstag, 21. November 2023, 20.04 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Video-Tipp:

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren

Ende des externen Inhalts


Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren ...

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Ulrich Tukur
Ulrich Tukur
Maxime Pascal
Hamburg - Elbphilharmonie
hr-Sinfonieorchester-09
Silberturm Frankfurt
Jonathan Cohen
Jonathan Cohen
John Storgard
John Storgard
Ekstase im Lehnstuhl