Konzert Perpetuum mobile

Auftakt Kronberg Academy
Marta Gardolińska
  • Maria Ioudenitch | Violine
  • Marta Gardolińska | Dirigentin

  • Grażyna Bacewicz | Ouvertüre für Orchester
  • Samuel Barber | Violinkonzert
  • Witold Lutosławski | Konzert für Orchester
  • Frankfurt am Main
    hr-Sendesaal
    Bertramstraße 8
    60320 Frankfurt am Main
  • Frankfurt am Main
    hr-Sendesaal
    Bertramstraße 8
    60320 Frankfurt am Main

Geradezu manisch beginnt Witold Lutosławskis klanggewaltiges »Konzert für Orchester« mit den immer gleichen Paukenschlägen über 38 Takte hinweg, und Samuel Barbers Violinkonzert endet in einem rasend schnellen, mechanistischem Perpetuum mobile. Eine atemraubende Tour de Force in Tönen. Gut, dass da die Dirigentin dieses Programms vom Leistungssport kommt – dem hatte sich die Polin Marta Gardolinska jedenfalls gewidmet, bevor die Musik ihre Profession wurde. »Unsere Arbeit ist der von Sportlern sehr ähnlich«, sagt sie. »Sie ist sehr intensiv, und für ein langes Konzert braucht man einfach viel Körperkraft.« Doch bevor sie das hr-Sinfonieorchester durch das kratzbürstige Barber-Finale steuert, wird erst einmal kräftig spätromantisch eingeseift. Als sein »Seifenkonzert« hat Samuel Barber sein Violinkonzert ja selbst bezeichnet, aber nicht wegen des lyrisch-gesanglichen Schäumens der ersten beiden Sätze. Vielmehr weil es finanziert wurde von einem amerikanischen Industriellen, dem Produzenten der Fels-Naptha-Haushaltsseife. Als Solistin kann man hier die junge Geigerin Maria Ioudenitch erleben, die derzeit bei Christian Tetzlaff an der Kronberg Academy studiert.


Konzertdauer: ca. 105 Minuten – inklusive Pause

Weitere Informationen

Witold Lutosławski's sonically powerful »Concerto for Orchestra« begins almost manically with the same timpani beats over and over again for 38 bars, and Samuel Barber's Violin Concerto ends in a frantically fast, mechanistic perpetuum mobile. A breathtaking tour de force in tones. It's a good thing that the conductor of this program comes from competitive sports – that's what Marta Gardolinska from Poland had devoted herself to before music became her profession. »Our work is very similar to that of athletes,« she says. »It's very intense, and for a long concert you simply need a lot of physical strength.« But before she steers the Frankfurt Radio Symphony through the scratchy Barber finale, they first get a good late-Romantic soaping. Samuel Barber himself called his violin concerto his »soap concerto,« after all, but not because of the lyrical, songful frothiness of the first two movements. Rather because it was financed by an American industrialist, the producer of Fels-Naptha household soap. The soloist here is the young violinist Maria Ioudenitch, who is currently studying currently studying with Christian Tetzlaff at Kronberg Academy.

Concert duration: about 105 minutes – including break

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Tickets: 34,– | 28– | 22,– €
Ermäßigt: 18,50 I 15,50 I 12,50 €

Die bis zu 50 % ermäßigten Preise gelten für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende bis 27 Jahre und für Menschen mit Behinderung ab GdB 80.

Außerdem:
10 FOR TEENS – Für alle bis 20 Jahre!
Limitierte Tickets für 10,– € (Ohne RMV)
First come – First serve!

Abo: AUFTAKT

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Das Konzert im Internet:
Video-Livestream am 15. März 2024
auf ARTE Concert (concert.arte.tv/de)
und www.hr-sinfonieorchester.de


Das Konzert in hr2-kultur:
Freitag, 15. März 2024, 20.04 Uhr (live)
Dienstag, 26. März 2024, 20.04 Uhr

Ende der weiteren Informationen

Video-Tipp:

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren

Ende des externen Inhalts


Diese Konzerte könnten Sie auch interessieren ...

Mao Fujita
Mao Fujita
Dalia Stasevska
Brahms im Sextett
Nicholas Collon
Nicholas Collon
Nicholas Collon
Homberg (Efze) - Marktplatz