Sonja Metzendorf
Bild © Ben Knabe

zurück | weiter | Übersicht


Geboren in:
Herten

Im Orchester:
seit 1999

Sonja Metzendorf ist seit 1999 Mitglied im hr-Sinfonieorchester. Sie studierte bei Ulf Hoelscher in Karlsruhe und absolvierte ein Aufbaustudium bei Nora Chastain in Winterthur. Ferner besuchte sie Meisterkurse, u.a. bei Ifraham Neaman, Gerhard Schulz, Norbert Brainin, Jörg-Wolfgang Jahn, Hiro Kurosaki und dem Orpheus-Quartett. Schon während ihres Studiums spielte sie regelmäßig Kammermusik in diversen Besetzungen, vom Streichtrio bis zum Kammerorchester. Solistische und kammermusikalische Auftritte führten sie dabei nach Schweden, Italien, Österreich und die Schweiz. Ihre Erfahrung als Orchestermusikerin gibt Sonja Metzendorf seit 2002 auch als Dozentin des Landesjugendsinfonieorchesters Hessen weiter.

Weitere Informationen

Musikalische Stichworte …


Mein erstes musikalisches Erlebnis:
Kammermusik in der Familie

Meine prägendste künstlerische Erfahrung:
Das waren wohl die Unterrichtsstunden bei meinem Kammermusikprofessor Jörg-Wolfgang Jahn während meines Studiums in Karlsruhe.

Warum spiele ich mein Instrument:
Ich finde den Klang und die Vielseitigkeit einer Geige wunderbar.

Das fasziniert mich an meinem Beruf am meisten:
Mich fasziniert an meinem Beruf, dass ich mit meiner Musik andere Menschen begeistern und glücklich machen kann.

Besonders gern gespielte Komponisten/Werke:
Da kann ich mich leider nicht festlegen … das geht über Strawinsky, Brahms, Schubert, Mendelssohn in alle Sparten. Und ich bemühe mich sehr darum, dass ich bei unserer Barock-Reihe, die ja immer sehr klein besetzt ist, mitspielen kann!

Mein außergewöhnlichstes Erlebnis im Orchester:
Ein Konzert mit Hugh Wolff bei einer Italien-Tournee werde ich nie vergessen: Wir spielten in einem sehr kleinen Saal auf einer winzigen Bühne mit so viel Spannung und Wucht die »Symphonie fantastique«, dass man das Gefühl hatte, dass alles in diesem Saal zu beben begann – von der Bühne bis zum Publikum.

Meine Lieblings-CD:
Die wechseln natürlich, aber im Moment höre ich sehr gerne die erste CD von Michael Kiwanuka (keine Klassik). Vor einiger Zeit habe ich mit meinem Mann eher zufällig ein Konzert von ihm mitbekommen und höre seitdem sehr gerne seine vielseitige Musik.

Besondere Nebeninstrumente:
Ich spiele sehr gerne noch Klavier, wenn ich Zeit habe …

Leidenschaften jenseits des Berufs:
Sport, Bücher, Natur

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

zurück | weiter | Übersicht

Ende der weiteren Informationen