Gebäude  von außen
Das Opernhaus La Monnaie in Brüssel Bild © picture-alliance/dpa

Der Chor der Brüsseler Oper »Théâtre de la Monnaie« ist ebenso renommiert wie das Haus selbst. Das mehr als 40-köpfige Ensemble steht unter der Leitung von Martino Faggiani .

Immer wieder erhält der Chor großes Kritikerlob – für die guten Stimmen, die gesangliche Leistung und die Bühnenpräsenz.

Die Mitglieder sind zum Teil an der Oper selbst ausgebildet, in der hauseigenen Akademie. Gesangsstudenten der belgischen Musikhochschulen und Konservatorien können hier eine Zusatzausbildung ablegen.

Brücke in die Realität bauen

Benoît Giaux, Leiter der Akademie, will – so sagt er – den Studenten eine realistischere Vorstellung davon geben, was sie am Ende ihres Studiums erwartet. So soll »eine Brücke gebaut werden zwischen Studium und der professionellen Opernwelt.«

Manch einem Chormitglied gelingt auf diesem Wege auch ein Engagement als Solist.

Auch um den ganz kleinen Nachwuchs kümmert sich »La Monnaie« mit einem Kinderchor.